Sollte ein so kleines Kind überhaupt schon gezielt gefördert werden? Wäre es nicht besser, das Kind in Freiheit ganz nach seinen Neigungen frei spielen zu lassen?

Beides ist richtig:

Ein Kind sollte sich seinen Neigungen nach möglichst frei entfalten können, Kind sein dürfen ohne allzu viele Verpflichtungen und feste Termine.

Gleichzeitig ist es wichtig, als Eltern und Pädagogen Verantwortung für die Entwicklung des Kindes zu übernehmen. Das bedeutet vor allem, dem Kind ein förderliches Umfeld anzubieten, in dem es sich entfalten kann.

Kinder bis zu sechs Jahren saugen die Eindrücke aus der Umgebung ungefiltert auf wie ein Schwamm. Daher sollten wir dem Kind Halt, Führung und Geborgenheit anbieten. Wir als Eltern und Pädagogen entscheiden, welche Werte wir unserem Kind vermitteln wollen. Auch lehren wir es Kompetenzen wie Selbstvertrauen, Durchhaltevermögen, Konzentration, Freundlichkeit und vieles andere. Gerade in unserer immer schnelllebiger werdenden Zeit, in der wir und unsere Kinder einer Flut an Informationen und Ablenkungen ausgesetzt sind, müssen wir dafür sorgen, dass unsere Kinder starke, in sich ruhende und kreative  Persönlichkeiten werden.

Beim Geige Lernen erwerben Kinder diese für ein glückliches und erfülltes Leben erforderlichen Kompetenzen. Nach der Suzuki Methode geschieht dies auf eine spielerische, abwechslungsreiche Weise in liebevoller und wertschätzender Umgebung.

Erziehung ist Liebe!